Die manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Form der Massage, bei der die angestaute Flüssigkeit im Gewebe (Lymphe) zum Abfliessen gebracht wird.

Mit Hilfe des Lymphsystems wird Gewebsflüssigkeit aus dem Körper abtransportiert. Kommt es in diesem System zu Störungen, dann staut sich die Flüssigkeit und es bildet sich eine Schwellung, ein ödem. Bei der manuellen Lymphdrainage wird die natürliche Pumpbewegung der Lymphbahnen unterstützt und so das Abfliessen der Flüssigkeit wieder hergestellt. Gleichzeitig wird das Immunsystem angeregt. Es handelt sich hierbei um eine sehr sanfte Art der Massage.

Die Verwendung von hochwertigen Ölen und das abwechselnde Klopfen, Streichen und Kreisen mit den warmen, wohl duftenden Kräuterstempeln wird Sie begeistern und Sie körperlich wie seelisch zu tiefer Entspannung führen.

Die Kontraindikationen für eine manuelle Lymphdrainage sind:

  • Tumore (bösartige)

  • ausgeprägte Herzinsuffizienz

  • Fieber

  • Entzündungen im Behandlungsgebiet

  • akute, tiefe Beinvenenthrombose